Rückblick


Start/Freizeit/Kulturprogramm/Rückblick

Kulturrückblick

Spiel „Enkeltauglich leben“ in Wiggensbach – das eigene Leben nachhaltig gestalten

Der Erdüberlastungstag ist für Deutschland für 2021 bereits erreicht. Damit haben wir laut Global Footprint Network am 5. Mai unseren Vorrat an natürlichen Ressourcen für das laufende Jahr aufgebraucht. Das ist erschreckend und gleichzeitig können wir einen eigenen Beitrag leisten um respektvoll und nachhaltig mit unserer Welt umzugehen.

Von November 2020 bis April 2021 haben sich 7 Personen unter der Moderation von Claudia Kircher getroffen, um an 6 Abenden ihr Leben nachhaltig umzugestalten.

Hierzu ein Rückblick einer Teilnehmerin:

Im Oktober 2020 hingen in Wiggensbach Plakate „Enkeltauglich Leben. Das Spiel das Deine Welt verändert. In einer Kleingruppe spornt ihr euch gegenseitig …zu Veränderungen an, um einen nachhaltigen Lebensstil umzusetzen. Von Treffen zu Treffen, wettest Du, was Du bis zum nächsten Mal in Deiner Welt veränderst“. Corona bedingt leider nur per Videokonferenz. Ich war gespannt, ob sich meine Welt verändern wird und fragte mich, ob ich ausreichend Zeit und Willen für das Umsetzen von Veränderungen haben würde.

Nach dem ersten 2,5 stündigen Treffen war ich begeistert. Wir acht Frauen kamen online gut in Kontakt und hatten sofort anregende Gespräche. Das zweite Treffen, wie auch alle folgenden war geprägt von Leichtigkeit, es machte Spaß sich mit den anderen über Ihre Erfahrungen auszutauschen. Was haben wir alles verändert: Wir prüften und wechselten z.T. unsere Banken, Versicherungen und Stromanbieter,  entdeckten Unverpackt-Läden, kauften Fairtrade und verbannten Verpackung und Plastik aus Teilen unseres Haushaltes, förderten solidarische Landwirtschaft und Tierschutz, sammelten mehrmals zusammen Müll, befassten uns mit dem bedingungslosen Grundeinkommen ... Wir erfuhren so sehr viel über die Hintergründe und den Preis unseres guten Lebens.  Es ist wertvoll und macht Freude, alles, was wir selbstverständlich Tag für Tag tun, zu hinterfragen. Es finden sich überraschend viele Möglichkeiten unser Leben in Richtung Nachhaltigkeit zu ändern. Es waren sechs intensive Abende, liebevoll moderiert von Claudia Kircher, von denen mich jeder einzelne erfüllt und mit einem Lächeln zurückgelassen hat. Nachahmung sehr empfohlen!


Konzert mit werner specht und westwind

Am Samstag, 9. November 2019 waren wieder viele begeisterte Zuhörer dabei, als  Werner Specht (Gitarren/Gesang/ Harfe), Peter Zürn (Hackbrett/Akkordeon/Mandoline), Dieter Peinecke (Gitarren/Bass) und Moritz Rädler (Bass/Trompete/Steirische) von frischen, aktuellen und hintergründigen Lebensweisheiten, Erinnerungen, Träumen und Wünschen erzählten.

Wir bedanken uns bei „Werner Specht & Westwind“ und allen Zuhörern!

    


Bezirks-Fotoschau des DVF - Bezirk Schwaben

von Samstag, 28. September bis Sonntag, 13. Oktober 2019

Die Fotofreunde Wiggensbach waren heuer Ausrichter der Schwäbischen Fotomeisterschaft des DVF (Deutscher Verband für Fotografie).

Die besten Bilder aus diesem Wettbewerb waren bis 13. Oktober in Wiggensbach im WIZ (Wiggensbacher Informationszentrum) in einer Ausstellung zu sehen. Über vierhundert begeisterte Besucher ließen sich diesen fotografischen Leckerbissen nicht entgehen.

 


VUIMERA KLANGMOMENTE

Über 200 begeisterte Zuhörer waren am Sonntag, den 30. Juni 2019 dabei als VUIMERA ein ca. 80-minütiges AbendKonzert in der Wiggensbacher Pfarrkirche im Licht vieler Kerzen gab.

Hedwig Roth (Jodler), Melinda Rodrigues (Harfe), Stefan Kienle (Piano, Mundharmonika), Benno Wechs (Steirische, Kontrabass, Jodler), Markus Dinnebier (Geige) und Peter Stannecker (Saxofone, Stimme) bieteten spezielle VUIMERA KlangMomente dar.

Das Répertoire umfasste einfachste Jodler über weichsten Jazz bis hin zu zeitgenössischer Klassik, meist ruhig und fließend, stets mit der Sehnsucht nach absoluter Harmonie.

Wir bedanken uns bei VUIMERA und allen Zuhörern!


Allgäu Kabarett - Johanna Hofbauer mit den Bärlauch Buaba

Am Freitag, 5. April 2019 fand in Ermengerst im Landgasthof "Alte Säge" ein Kabarett-Abend mit Johanna Hofbauer und den Bärlauch Buaba statt. 

Bei den über 90 begeisterten Gästen  herrschte sehr gute Stimmung mit ganz viel Lachen während  die drei  ihr abwechslungsreiches Prgramm mit lustiger Musik, humorvollem Kabarett und Mundart-Gedichten präsentierten. 

     


Konzert mit "Mini Rock"

Am Freitag, 20. April 2018 gaben MiniRock wieder ein Konzert im Landgasthof "Alte Säge" in Wiggensbach-Ermengerst. 

Über 80 begeisterte Zuhörer waren wieder dabei als Songs von z.B. Metallica, Brian Adams oder Adele  ein ganz eigenes, passendes, aber ein sich immer am Original orientierendes Arrangement bekamen.
Das Répertoire umfasste Lieder aus der Zeit, als die Rockmusik das Laufen lernte, bis hin zu aktuellen Hits.


Vernissage "Aquarelle und ein begleitbuch"

Die Ausstellung "Aquarelle und ein Begleitbuch" von Helmut Müller wurde am Freitag, 13. April 2018 durch unseren 3. Bürgermeister Martin Kaiser feierlich eröffnet. Über 50 interessierte Kunstfreunde waren von den Bildern und dem Begleitbuch begeistert und genossen den Abend in stimmungsvoller Atmosphäre.  

Bericht Allgäuer Zeitung vom 14. April 2018   Download

   

 

  


„al dente“ - A capella Chor mit Biss

"al dente", das sind 8 Frauen und 7 Männer. Am Sonntag, 9. April 2017 gaben sie ein Konzert im Landgasthof "Alte Säge" in Wiggensbach-Ermengerst. 

Welcher Kommentar passt am besten für die kleinen Dinge des Alltags über die man sich wundert oder vielleicht den Kopf schüttelt?
"Es isch halt so!" -  Genau diese Situationen beleuchtete der Chor „al dente“ aus Leuterschach in seinem gleichnamigen Programm mit abwechslungsreichem a cappella Gesang.

Mit einer geHÖRIGEN Portion Augenzwinkern wurde eben so wenig vor der "Spezies" Mitmensch, wie vor den verschiedensten Situationen und Dingen des täglichen Lebens Halt gemacht.

 


Vernissage "Mit Farben 80"

Am Freitag, 10. März 2017 wurde die Ausstellung "Mit Farben 80" von Gertrud Vahlbruch durch Bürgermeister Thomas Eigstler im WIZ feierlich eröffnet. 

 


Vernissage "Der Betrachter macht das Bild"

Die Ausstellung von Herrn Prof. Dr.-Ing. Roland Breitinger wurde am Freitag, 27. Januar 2017 im WIZ von Wiggensbachs 3. Bürgermeister Martin Kaiser eröffnet.  

 

 


Vernissage "Vielfältig"

Die Ausstellung "Viellfältig" von den AllKunstriedern wurde am Freitag, 22. April 2016 feierlich eröffnet. Es zeigten Karla Kromat, Helga Dietrich, Erika Haussdörfer, Joachim Jeworski, Alfons Natterer und Hanne Schneider ihre Werke im Wiggensbacher Informationszentrum.

  

 


Vernissage "Steinwelten"

Am Freitag, 4. März 2016 wurde die Ausstellung "Steinwelten" von Dorothea Geist und Franz Josef Geier durch Bürgermeister Thomas Eigstler im WIZ feierlich eröffnet. Über 80 interessierte Kunstfreunde waren von den Fotos und Objekten begeistert und genossen den Abend in stimmungsvoller Atmosphäre.  

   

   

 


Konzert mit Martin Kern und Gruppen
"Auf den musikalischen Spuren des Anton Klier - Schneidermeister zu Wiggensbach"

Am Freitag, 19. Februar 2016 fand im Kapitel in Wiggensbach das Konzert mit dem Duo Martin Kern und Martin Kerber, dem Kemptener Streichquartett und den Allgäu Geigern statt. Über hundert Besucher erfreuten sich an den gespielten Stücken aus einer Notensammlung von Anton Klier aus dem 19. Jahrhundert. Beginnend mit einem italienischen Marsch wurden Polkas, Walzer, Ländler und vieles mehr gespielt. Bürgermeister Thomas Eigstler moderierte den Abend und erzählte viel Wissenswertes zu der Geschichte der „Notenschätze des Anton Klier aus Wiggensbach“. Vielen Dank an alle Mitwirkenden für diesen wunderschönen und rundum gelungenen Abend.

   

  

Danke auch an Eddi Nothelfer von der AZ für die Überlassung der Fotos.


Vernissage "Allgäuer Wiesen / Wesen"

Am Freitag, 16. Oktober 2015 wurde die Ausstellung "Allgäuer Wiesen / Wesen" von Alfred Opiolka durch Bürgermeister Thomas Eigstler im WIZ feierlich eröffnet. Über 50 interessierte Kunstfreunde waren von den Bildern und Objekten begeistert und genossen den Abend in stimmungsvoller Atmosphäre.  

   

   

 

  


Vernissage "Surrealismus und Realismus im Spannungsfeld"

Die Ausstellung von Werner Kimmerle wurde am Freitag, 11. September 2015 im WIZ von Wiggensbachs 3. Bürgermeister Martin Kaiser eröffnet. 
Die Gäste waren begeistert von den Zeichnungen und Radierungen, die geprägt von Perfektion und Fantasie sind. Werner Kimmerle ist ein Sammler von Eindrücken aus der Welt, die ihn umgibt, und die er mit blühender Fantasie und einer Bildsprache voller Ironie wiedergibt.

  

  


Vernissage "Detailblicke – Natur und Technik verfremdet"

Am Freitag, 17. Juli 2015 wurde die Ausstellung "Detailblicke - Natur und Technik verfremdet" von Margarete (Peggy) Uhlich im WIZ feierlich eröffnet. Über 50 interessierte Kunstfreunde waren von ihren Fotografien beeindruckt und genossen den Abend in stimmungsvoller Atmosphäre.

   

  

 


Konzert mit "MiniRock"

Am Freitag, 15. Mai 2015 um 20.00 Uhr fand das Konzert im Landgasthof „Alte Säge“ in Wiggensbach-Ermengerst statt

MiniRock, das sind drei Stimmen, Cajon und eine akustische Gitarre. Ob Interpretationen von Rock- und Folksongs wie z.B. von Kid Rock, Tim, Bendzko oder Metallica mit diesem minimalem Equipment unterhaltsam und hörenswert waren? Aber sicher ...

 

 


Vortrag von Johannes Rinderle "Die Alemannische Sprache - für Allgäuer und Zugezogene"

Johannes Rinderle hat in seinem Vortrag, der am Sonntag, 3. Mai 2015 um 19.30 Uhr im Wiggensbacher Informationszentrum stattfand, viel Interessantes aber auch Kurioses aus der Sprachgeschichte berichtet.
Oder hätten Sie gewusst, dass manche Männer eine Gebärmutter haben oder Kamille Erdapfel heißt?

 

 


Vernissage "Seh(n)sucht"

Bürgermeister Thomas Eigstler eröffnete mit einem Grußwort des Marktes Wiggensbach am Freitag, 17. April 2015 die Ausstellung "Seh(n)sucht" vom Verein Freier Kunstverein Kempten e.V. Im Anschluß folgten die Ausführungen von Herrn Wolfgang Schneider.
Ausgestellt sind die Werke, Acrylmalereien, Collagen, Radierungen, Drucke und Glas von Begonia Crespo Vidal, Petra Eller, Hanna Ghabbour, Susanne Harder, Sylvia Kubecka, Inge Mauthe, Ursula Lachner, Barbara Reule, Wolfgang Schneider und Angela Tratzmüller.

 

 

 


Vernissage "Vom ANHALTEN des VERSCHWINDENS"

Am Freitag, 27. Februar 2015 wurde die Ausstellung "Vom ANHALTEN des VERSCHWINDENS" von Brigitte Guggenmos durch Bürgermeister Thomas Eigstler und Künstlerin Barbara Wolfahrt im WIZ feierlich eröffnet. Über 50 interessierte Kunstfreunde waren von den Bildern und Kunstgegenstände begeistert und genossen den Abend in stimmungsvoller Atmosphäre.

    

 

Die Ausstellung fand vom 28. Februar bis 22. März 2015 im Wiggensbacher Informationszentrum statt.

Brigitte Guggenmos setzt sich seit vielen Jahren intensiv mit der Malerei auseinander. Sie ist Sammlerin und Reisende in Sachen Kunst. Auf ihren Reisen zu fremden Orten und Kulturen sammelt sie Fundstücke, fotografiert und zeichnet Motive und Eindrücke, die sich als Erinnerungsfragmente in Bildern, Collagen und Objekten wiederfinden und erreichen so häufig einen poetischen und erzählerischen Charakter. Vergängliches und Morbides fasziniert sie und sie liebt alles, “was Geschichte” hat.